Die Arbeit im Bürgerverein

Der Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde hat eine lange Geschichte, denn er wurde schon 1910 (2 Jahre nach der Eingemeindung 1908 in die Stadt Freiburg) als Lokalverein gegründet. Also ein ordentliches Alter: an anderer Stelle haben wir schon ausführlich die Geschichte des Lokal-/Bürgervereins beschrieben.

Doch bevor wir es vergessen: wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserer Tätigkeit. Und noch mehr freuen wir uns darauf, dass Sie selbst vielleicht auch Lust haben mitzumachen und  so das Leben im Stadtteil ein wenig mitzugestalten. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie einfach eine E-Mail (bvbb-fr@web.de).

Aber wie sieht die Arbeit im Verein mit den Themen von heute aus ?

Das wollen wir im folgenden auflisten. Wobei seit Corona natürlich sehr viele anders ist: Veranstaltungen entfallen sind u.a. Und natürlich haben auch wir uns mit dem “Ausnahmezustand” arrangiert; wollen aber auch den “Normalzustand” nicht aus den Augen verlieren…


Vorab: alle aktiven Mitglieder des Bürgervereins arbeiten ehrenamtlich, das gilt insbesondere für den Vorstand.

Beginnen wir mit regelmäßigen Terminen:

  • Etwa zehnmal im Jahr trifft sich der Vorstand im Stadtteiltreff. Arbeitsgruppen haben gelegentlich eigene Treffen, oder stimmen sich einfach per Tel./E-Mail ab.
  • Drei- bis viermal im Jahr gibt es ein Treffen mit Vertretern anderer Bürgervereine organisiert vom AFB, der “Dachorganisation” Freiburger Bürgervereine. Einmal davon bei der VAG zwecks Abstimmung von Themen zum öffentlichen Nahverkehr.
  • Seit Mitte 2019 sind Mitglieder des Vorstands am ersten Samstag eines Monats im Stadtteiltreff anzutreffen; einfach um mit Bewohner*innen von Betzenhausen ins Gespräch zu kommen.
  • Etwa einmal im Quartal trifft sich der Runde Tisch Sicherheit mit Vertretern der Polizeiposten Freiburg Weststadt und mit Nachbar-Stadteilen/Ortschaftsteilen.
  • Sechsmal im Jahr erarbeitet die Redaktion des Bürgerblättle eine Ausgabe unseres Stadtteil-Magazins mit Informationen vom Bürgerverein sowie anderen Vereinen/Institutionen aus dem Stadtteil.

Wiederkehrende Einzelveranstaltungen, die ggf. zu organisieren sind; z.B.:

  • Neujahresempfang des Bürgervereins im Bürgerhaus (in der Regel besucht ein Mitglied des Vorstands auch Empfänge in den Nachbarstadtteilen/Ortschaftsteilen)
  • Getränke-Ausschank bei der Narrenbaumaufstellung der Wetterhexen auf dem Betzenhauser Torplatz (Schmotzige Dunschtig)
  • Organisation und Durchführung der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins
  • In den vergangenen Jahren: Organisation des Sommerfestes auf dem Platz am Bischofskreuz (davor über viele Jahrzehnte ein mehrtägiger Hock im Sommer)
  • Kranzniederlegung zum Totengedenken am 1. November.
  • Aufstellen der Weihnachtsbäume auf dem Platz am Bischofskreuz und Betzenhauser Torplatz

Individuelle Abstimmungstermine ergeben sich natürlich aus den jeweils anliegenden Projekten; aktuell z.B.

  • Begleitung Zentrenaktivierungskonzept, dabei zuletzt die Umgestaltung Betzenhauser Torplatz (Abstimmung mit APS)
  • Begleitung Erweiterungsvorhaben StuSie, z.B. Besprechungen mit Studierendenwerk, Mitorganisation von Besichtigungen für Stadtteil-Bewohner
  • Bauprojekte wie Aussenbecken Westbad oder Baugebiet Obergrün, ggf. mit Anwesenheit im Bauausschuss
  • Begleitung Projektteam Gaskugel
  • Wir betreuen das Nest der Störche auf dem Turm der St. Thomas Kirche und haben dort für die Brut-Saison eine WebCam mit großer Besucherzahl installiert.

Nicht vergessen wollen wir individuelle Abstimmungen mit Quartiersarbeit, Chummy, Kirchen und sonstigen Institutionen im Stadtteil, aber auch Treffen mit einzelnen Fraktionen im Gemeinderat der Stadt Freiburg. Parallel dazu Öffentlichkeitsarbeit (neben Bürgerblättle) mit Pflege der Kontakte zur lokalen Presse und Gestaltung der eigenen Homepage (die Sie ja gerade besuchen).

Unter unserer zentralen E-mail Adresse bvbb-fr@web.de nehmen wir gern Anfragen von Bürgern entgegen. In ehrenamtlicher Tätigkeit sind wir natürlich nur eingeschränkt erreichbar (insbesondere telefonisch): das dürfte verständlich sein, wir rufen aber gern zurück (wenn Sie auch Ihre Kontaktdaten hinterlassen).

Das hört sich alles nach viel “Arbeit” an, aber so “schlimm” ist es nicht: zumal Abstimmungstermine mit ext. Partnern meistens ohnehin vom 1. oder 2. Vorsitzenden wahrgenommen werden.


Aktuelle Themen des Bürgervereins bzw. im Stadtteil werden auf dem jährlichen Neujahrsempfang angesprochen, bzw. der Jahreshauptversammlung.

Beate Diezemann (1. Vorsitzende), Werner Hertleif (2. Vorsitzender)