Aktuelles aus dem Stadtteiltreff

April 2022: Sammelstelle Sachspenden für die Ukraine

Wir sammeln im Stadtteiltreff Sachspenden für die Ukraine-Nothilfe der ev. Stadtmission Freiburg e.V. und des S’Einlädele und leiten diese weiter. Wenn Ihnen also der Weg in die Oltmannstraße zu weit ist, können Sie Ihre Sachspenden für die Ukraine-Nothilfe der ev. Stadtmission und des S’Einlädele in den Sprechzeiten bei uns abgeben.

Bitte beachten Sie:

  • Abgabe nur möglich: Montag 10-13 Uhr, Dienstag 14-18 Uhr, Donnerstag 9-12 Uhr.
  • Keine Kleidung, Schuhe oder Möbel! Bei uns auch keine Matratzen, Rollstühle, Fahrräder, Generatoren.
  • Aktuelle Bedarfsliste siehe www.seinlaedele.de/bedarfsliste

Alles weitere im hier im Aushang Sammelstelle Ukraine-Hilfe (PDF).


März 2022: Vortragsreihe „Rechtzeitig Vorsorgen“

Am Mittwoch, den 6.4.2022, beginnt die neue Vortragsreihe „Rechtzeitig vorsorgen“ im Franz-Hermann-Haus, Sundgauallee 8 (die Vortragsreihe war ursprünglich schon für Herbst 2021 vorgesehen). Hier eine Übersicht (jeweils Mittwoch, 18-19.30 Uhr):

  • 06.04.2022, Heute schon für morgen sorgen – Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung (Online-Vortrag), Christina Heine, Betreuungsverein des Sozialdienst katholischer Frauen (SkF). Anmeldung zum Erhalt der Zugangsdaten erforderlich.
  • 20.04.2022, Verständnis für und Umgang mit Menschen mit Demenz, Martin Frey, Heilpädagoge, Exam. Pflegefachkraft
  • 27.04.2022, Wie schreibe ich mein Testament?, Isabel Datz-Faulmann, Rechtsanwältin
  • 04.05.2022, Täuschen, lügen, tricksen – der Betrug am Telefon, Jörg Wagner, Kriminalhauptkommissar des Polizeipräsidiums Freiburg
  • 18.05.2022, Pflegebedürftig – was nun?, Erika Bächle, Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt Freiburg
  • 25.05.2022, Immer wieder Abschiede…die heilende Kraft der Trauer, Hildegard Bargenda, Pastoralreferentin, Trauerbegleiterin, Leiterin Hospizgruppe
  • 01.06.2022, Sterben als Teil des Lebens, Susanne Schmid, Sozialpädagogin, Koordinatorin der Hospizgruppe Freiburg

Veranstaltungsort: Franz-Hermann-Haus, Sundgauallee 8  (Ausnahme Online-Veranstaltungen). Es steht eine barrierefreie Toilette zur Verfügung.

Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung beim Stadtteiltreff ist aber erforderlich, denn die Anzahl der Plätze ist begrenzt: unter stadtteiltreff-bb@caritas-freiburg.de oder Tel. (07 61) 89 75 83 15).

Alle Termine stehen, aufgrund des Infektionsgeschehens, unter Vorbehalt und unterliegen der aktuellen Coronaverordnung sowie den gültigen Hygienevorschriften.

Mehr Informationen erhalten Sie im Stadtteiltreff oder im Stadtteilschaufenster auf den separaten Aushängen zu den einzelnen Vorträgen.


Was ist Quartiersarbeit?

Die Quartiersarbeiterinnen vor dem Stadtteiltreff, v.l.n.r. Hanna Brockmann und Katharina Becker

Die hauptamtlich Mitarbeitenden sammeln die Anliegen und Ideen der Bewohnerinnen und Bewohner, vernetzen bestehende Angebote und entwickeln sie gemeinsam mit den Ehrenamtlichen und sozialen Akteurinnen und Akteuren weiter. Dabei bietet das Quartiersbüro außerdem eine Anlaufstelle für allgemeine (Erst-)Beratung und Unterstützung mit einem besonderen Schwerpunkt auf niederschwelligen Beratungs- und Unterstützungsangeboten für Seniorinnen und Senioren und deren Angehörige.

Quartiersarbeit will im Grundsatz die Teilhabe und Beteiligung aller Bewohnerinnen und Bewohner im Stadtteil sicherstellen und die Lebensbedingungen im Stadtteil verbessern.

Ihre Anlaufstelle im Quartier:  Stadtteiltreff Betzenhausen-Bischofslinde,  Am Bischofskreuz 4

Leitung: Katharina Becker, Telefon (07 61) 89 75 83 15,  stadtteiltreff-bb@caritas-freiburg.de

Sprechzeiten im Stadtteiltreff:

  • Montag 10–13 Uhr (mit Katharina Becker)
  • Dienstag 14–18 Uhr (mit Hanna Brockmann)
  • Donnerstag 9–12 Uhr (mit Katharina Becker)
  • oder nach Vereinbarung

Für alles Weitere siehe unsere generelle Vorstellung der Quartiersarbeit.