Umbenennung der Lexerstraße und Abstimmungsverhalten der Fraktionen

Im letzten Bürgerblättle hatten wir schon über den Stand zur Umbenennung der Lexerstraße berichtet: in einer Infoveranstaltung der Stadt hatten sich 85 % der Anwohner schriftlich geäußert, und 94 % hatten sich gegen eine Umbenennung ausgesprochen. Am 15. Mai 2018 hat der Gemeinderat die Umbenennung endgültig beschlossen und damit das eindeutige Ergebnis der Anhörung nicht berücksichtigt. Gegen die Allgemeinverfügung der Stadt (Amtsblatt vom 25.5.2018) haben eine Reihe von Anwohnern Widerspruch eingelegt.

Der Bürgerverein hat daraufhin die Fraktionen zu ihrem Abstimmungsverhalten schriftlich befragt. Hier nun die Rückmeldung der Fraktionen und weitere Unterlagen wie z.B. Drucksachen der Stadt sowie das Anschreiben des BVBB an die Stadt Freiburg.