Update 30. Juni 2020:  inzwischen sind unser Jungstörche so gross, dass es eng wird im Nest. Aber mit den Flugversuchen klappt es ja schon ganz gut, denn bisher sind alle drei immer wieder zurückgekehrt.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse: so viele Besucher wie in den Tagen seit Ostern hatten wir wohl noch nie. Die Störche auf dem Turm der St. Thomas Kirche haben eine lange Geschichte. Seit Anfang April sind unsere Gäste wieder online zu erleben: vielleicht ja auch schön anzuschauen für Kinder, die jetzt durch die Corona-Krise zuhause bleiben müssen. In den Tagen um Ostern sind vier Jungstörche geschlüpft: eines ist leider Anfang Mai gestorben, aber um so mehr scheinen die restlichen Geschwister stolz auf ihre Entwicklung zu sein.


Hinweis: falls es mit dem Bild doch nicht gleich klappt, beachten Sie bitte unsere techn. Anmerkungen weiter unten.

Der Bürgerverein Betzenhausen-Bischofslinde arbeitet ehrenamtlich um das Nest der Betzenhausener Weißstörche instandzuhalten und die Kamera zu betreiben. Wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung, insbesondere auch über Spenden, um die laufenden Kosten zu decken. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf unter über E-mail: bvbb-fr@web.de (denn die zugehörige Konto-Nummer haben wir nach Betrugsversuchen leider von der Homepage nehmen müssen).

Technische Anmerkungen:

Es kann einen Moment dauern, bis das Bild aufgebaut wird.

Auch wenn sehr viele Besucher gleichzeitig schauen wollen, kann es sein, dass der Aufruf mal nicht gleich klappt. In diesem Fall bitten wir um etwas Geduld (also einfach etwas später noch einmal versuchen). Aus gleichem Grunde auch die Bitte, diese Seite mit unserem Storchen-TV nach angemessener Zeit wieder zu verlassen: damit auch viele andere ihre Freude daran haben.

Um die Bilder der Störche zu erhalten, mussten wir die Kamera im letzten Winter neu befestigen und mit einem stabilen Gehäuse versehen. Denn letztes Jahr hatten die Storch-Eltern unsere damalige Kamera-Befestigung bzw. das Regenschutzblech als Stehplatz entdeckt: so war am Ende alles verbogen. Hoffen wir mal, dass unsere neue Konstruktion den “Belastungen” in dieser Saison 2020 standhält.

In diesem Jahr 2020 haben wir leider keinen Ton: das Problem werden wir wohl erst nach der Saison untersuchen können.


Als Trost für die Herbst- und Wintermonate gibt es hier ein paar Impressionen und Geschichten aus den letzten Jahren.

Das Storchennest auf der Turm der St. Thomas Kirche hat einen lange Historie, siehe hier.

Weiteren Informationen, speziell über die allgemeine Entwicklung der Weißstörche im Breisgau, sind zu finden bei Weissstorch Breisgau e.V.

Reizvoll ist ja vielleicht auch mal ein Blick auf andere Storchen-Nester der Umgebung mit WebCam, z.B: Hochdorf, Kirchzarten oder  Ebnet.