Pfarrei und Bürgerverein gestalteten den Gräberbesuch

Die Orchestergemeinschaft Seepark umrahmte die Gedenkfeier festlich

Kaplan Siegfried Huber und der Bürgervereinsvorsitzende Nicolai Bischler bei ihren Ansprachen zu den in großer Zahl gekommenen Angehörigen bei gemeinsamen Gräberbesuch

Zum Allerheiligentag hatte die Pfarrei Heilige Familie mit Kaplan Siegfried Huber zu einer schön gestalteten Andacht in die Thomaskirche beim Betzenhausener Friedhof eingeladen. Es ist auch schon Tradition, dass der Bürgervereinsvorsitzende, seit einigen Jahren Nicolai  Bischler, eine kleine Ansprache hält. Bischler hob den gemeinsamen Gräberbesuch an diesem Tag hervor, während über das Jahr hinweg die Angehörigen allein ein verstorbenes Familienmitglied am Grab besuchten. Gerade solche Gräberbesuche seien gewisse Ruhepunkte gegenüber der sonst üblichen Geschäftigkeit  im Alltag. Eine solche Entschleunigung könne helfen, wieder sensibler für andere zu werden, und Zeit für ein Gespräch innerhalb der Familie zu finden. Wenn auch ein Kranz beim Mahnmal niedergelegt werde, geschähe dies im Gedenken an die sinnlosen Opfer von Terror, Gewalt und Kriegen.

Unsere Anteilnahme, so Bischler, gelte heute besonders den Menschen, die den Verlust eines oder einer lieben Angehörigen zu beklagen hätten. Mit sehr schönen dem Anlass dieses Tages angemessenen Melodien, unterhielt die Orchestergemeinschaft unter der Leitung von Michael Schönstein mit mehreren Stücken.

Die Vorstandsmitglieder Alexander Langenbache undMartina Kury legten einen Kranz beim Mahnmal für die Gefallenen in den beiden Weltkriegen nieder.

Text/Fotos: Harald Albiker

Aktuelle Seite: Home Neuigkeiten Pfarrei und Bürgerverein gestalteten den Gräberbesuch